Popu Schließen
Mobile Navigation
x
Popup Gutschein

Wir schenken Ihnen eine

entspannende Teilmassage

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter
(pro E-Mail Adresse nur eine Massage einlösbar)

Vielen Dank für Ihre Anmeldung, sie wurden gespeichert.
Ihren Gutschein bekommen Sie per E-Mail zugesendet.
Sie sind bereits eingetragen!

Es trat ein Fehler auf!

Machen Sie sich keine Sorgen, Sie können sich natürlich jederzeit wieder abmelden!
Sie finden unsere Datenschutzerklärung hier.
Icon für einen 360° Rundgang Facebook Icon Instagram Logo Blog Icon Webcam Icon
Icon für die Navigation
DE · EN

Hotel & Info
Hotel Sonnenhof Wilder Kaiser Blog Bildergalerie Videos Gästebuch Prospekt
Zimmer & Preise
Suiten & Zimmer Preisliste Ferienwohnung Bergalm Topangebote Restplatzbörse Konditionen Inklusivleistungen
Kulinarik
Restaurant Kulinarium Vitalbier Rezepte
Wellness & Spa
Wellnessoase Wellness am Wilden Kaiser Saunadörfl Schwimmteich Fitnessraum Spa
Familienurlaub
Familienurlaub am Wilden Kaiser
Aktivitäten
Sommerurlaub am Wilden Kaiser Bergdoktor Skiurlaub Wilder Kaiser Winterurlaub Urlaub mit Hund Golfparadies Urlaub am Wilden Kaiser
Service
Webcam Callback Jobangebote
Anreise & Kontakt


Icon für einen 360° Rundgang Facebook Icon Instagram Logo Blog Icon Webcam Icon
EINBLENDEN
AUSBLENDEN
Telefon Icon
Mail Icon

Im Kastanien Fieber

Kein Herbst ohne Kastanien

24.10.2017

Ein Herbst ohne Kastanien? Für uns undenkbar! Sie gehören bei uns zu jedem Herbst dazu. Egal ob als Dekomaterial für zu Hause, als leckeren Snack oder als vollwertige Mahlzeit. Die Nussfrucht überzeugt mit ihrer Vielseitigkeit und genau aus diesem Grund haben wir für euch die wichtigsten Fakten und ein köstliches Rezept mit Esskastanien vorbereitet.

Die Kastanie

Prinzipiell unterscheidet man zwischen Rosskastanien und Edelkastanien (auch Esskastanien genannt). Jedoch sind nur die Esskastanien, wie der Name bereits verrät, genießbar. Die Nussfrucht ist in Europa verbreitet und wächst überall dort, wo auch Wein angebaut wird. Sie sind bei uns auch als „Maroni“ bekannt und haben zwischen Oktober und Dezember Hochsaison.

Zubereitungstipps für Esskastanien

Der Geschmack lässt sich als leicht nussig aber dezent beschreiben. Genau aus diesem Grund, ist die Kastanie in der Küche vielseitig einsetzbar und lässt sich vor allem im Herbst auf vielen Speisenkarten finden. Die Esskastanie punktet außerdem mit dem geringen Fettgehalt, weshalb sie auch bei Ernährungsbewussten Menschen sehr beliebt ist.

Die einfachste Variante, Kastanien zuzubereiten ist das Rösten der Früchte. Man schneidet die Schale mit einem Messer kreuzweise ein und lässt sie ca. 20 Minuten im Backofen rösten. Fertig ist ein köstlicher Snack für Zwischendurch! 

Glasierte Kastanien

Glasierte Kastanien eignen sich als perfekte Beilage, runden jede Speise mit gebratenem Wild, Geflügel oder Steak im Herbst perfekt ab und ist ganz einfach zum Zubereiten:

Frische Esskastanien einritzen und 10 Minuten in kochendem Wasser garen lassen. Anschließend abgießen, kalt abschrecken und schälen. Als nächsten Schritt Butter und braunen Zucker in der Pfanne zum Schmelzen bringen und die Kastanien hinzufügen. Das Ganze gut durchmischen, mit Weißwein oder Gemüsebrühe ablöschen und warten bis die Flüssigkeit verdampft ist. Fertig ist die herbstliche Beilage!



2017
2018
2019



Sport & Natur
Wellness & Spa
Kulinarium
Wissenswertes
Neuigkeiten
Veranstaltungen
Tirol Logo - Hotel SonnenhofLogo Tirol Logo GolfalpinGolfalpin Logo - Wilder Kaiser Logo Wilder KaiserWilder Kaiser Logo Skiwelt LogoSkiwelt Logo - Wilder Kaiser