Popu Schließen
Mobile Navigation
x
Popup Gutschein

Wir schenken Ihnen eine

entspannende Teilmassage

Abonnieren Sie einfach unseren Newsletter
(pro E-Mail Adresse nur eine Massage einlösbar)

Vielen Dank für Ihre Anmeldung, sie wurden gespeichert.
Ihren Gutschein bekommen Sie per E-Mail zugesendet.
Sie sind bereits eingetragen!

Es trat ein Fehler auf!

Machen Sie sich keine Sorgen, Sie können sich natürlich jederzeit wieder abmelden!
Sie finden unsere Datenschutzerklärung hier.
Icon für einen 360° Rundgang Facebook Icon Instagram Logo Blog Icon Webcam Icon
Icon für die Navigation
DE · EN

Hotel & Info
Hotel Sonnenhof Wilder Kaiser Blog Bildergalerie Videos Gästebuch Prospekt
Zimmer & Preise
Suiten & Zimmer Preisliste Ferienwohnung Bergalm Topangebote Restplatzbörse Konditionen Inklusivleistungen
Kulinarik
Restaurant Kulinarium Vitalbier Rezepte
Wellness & Spa
Wellnessoase Wellness am Wilden Kaiser Saunadörfl Schwimmteich Fitnessraum Spa
Familienurlaub
Familienurlaub am Wilden Kaiser
Aktivitäten
Sommerurlaub am Wilden Kaiser Bergdoktor Skiurlaub Wilder Kaiser Winterurlaub Urlaub mit Hund Golfparadies Urlaub am Wilden Kaiser
Service
Webcam Callback Jobangebote
Anreise & Kontakt


Icon für einen 360° Rundgang Facebook Icon Instagram Logo Blog Icon Webcam Icon
EINBLENDEN
AUSBLENDEN
Telefon Icon
Mail Icon

Der perfekte Schneemann

So wird Ihr Schneemann der Hingucker in der Nachbarschaft!

15.11.2019

Der Schnee ist da! Und sobald dieser liegt, gibt es nur eine Sache, die man mit den Kindern machen kann: einen Schneemann bauen. Das dies auch gelingt und man den tollsten und besten Schneemann der ganzen Nachbarschaft hat, haben wir die ultimativen Tipps für den perfekten Schneemann.

Eines der wichtigsten Dinge, die es zu beachten gilt, ist die Konsistenz des Schnees. Pulverschnee eignet sich nicht gut, da er sich aufgrund von geringer Feuchtigkeit nicht formen lässt. Für den perfekten Schneemann eignet sich am besten der sogenannte Feuchtschnee. Er hat einen hohen Feuchtigkeitsgehalt und lässt sich daher sehr einfach modellieren.

Wenn der Schnee also passt, dann steht dem Bau eines Schneemanns nichts mehr im Weg. 

Wie es funktioniert, weiß jeder: Einfach eine kleine Kugel formen und durch den feuchten Schnee rollen. So bleibt der Schnee haften und die Kugel wird immer größer. Auf diese Schneekugel kommt eine zweite, ein wenig kleinere für den Oberkörper und eine dritte nochmals kleinere für den Kopf. Wichtig ist, dass man die Stellen auf denen die Kugeln aufeinandersitzen gut versiegelt, sodass der Schneemann stabil steht. Am besten funktioniert dies, wenn man diese Stellen mit etwas Wasser begießt, so vereist der Übergang. Auf diese Art und Weise bietet es sich auch sehr gut an, Arme an den Körper anzubringen.

Ein schöner Schneemann lebt vor allem durch den Schmuck, den man an ihm anbringt. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Der Klassiker wären Knöpfe als Mund und Augen und eine Karotte für die Nase, einen Schal um den Hals, ein Hut auf den Kopf und Äste als Arme. Natürlich kann man sich hier aber absolut austoben und Schneefrauen, -kinder oder auch Schneetiere gestalten. Wenn man einmal die Basis geschaffen hat, kann daraus alles gebaut werden. 

Es wäre auch einmal eine gute Idee, etwas ganz anderes, ausgefalleneres wie eine Schneeskulptur oder Figur oder ähnlich mit „Hammer und Meißel“ zu schaffen.

Um das Ganze am Ende noch abzurunden, kann der Schneemann noch mit Lebensmittelfarbe verschönert werden. 

Tipp: Wenn der Schneemann mit dem Gesicht Richtung Norden schaut, schmilzt das Gesicht nicht so schnell!



2017
2018
2019



Sport & Natur
Wellness & Spa
Kulinarium
Wissenswertes
Neuigkeiten
Veranstaltungen
Tirol Logo - Hotel SonnenhofLogo Tirol Logo GolfalpinGolfalpin Logo - Wilder Kaiser Logo Wilder KaiserWilder Kaiser Logo Skiwelt LogoSkiwelt Logo - Wilder Kaiser