Genuss für Zuhause

Rezepte

Tiroler Kiachl mit Sauerkraut

Tiroler Kiachl nicht mehr nur am Christkindlmarkt naschen, sonder endlich mal Zuhause nachkochen.
Wir haben das original Tiroler Rezept!


Kiachl


Zutaten für ca. 30 Stück: 


Zubereitung:
Den Trockengerm mit dem Salz, dem Zucker und dem Mehl in eine Schüssel gut vermischen. Die Eier in einer separaten Schüssel langsam schaumig schlagen. Dann die Eier ganz vorsichtig unter das Mehl heben. Dann die Butter zerlassen und ebenfalls der Mehl-Eier-Masse unterrühren. Die lauwarme Milch untermischen und alles gut durchmischen.

Auf der höchsten Stufe den Teig für zirka 5 Minuten lang mit den Teighacken am Mixer durchkneten. Der Teig ist fertig gemixt, wenn sich Blasen bilden. Etwas Mehl über den Teig streuen, damit er nachher nicht am Deckel haften bleibt. Die Schüssel gut verschließen und im Wasserbad warm stellen. Das Ganze etwa 45 Minuten lang gehen lassen.

Dann den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und anschließend in faustgroße Stücke teilen. Noch mal ein paar Minuten ziehen lassen. Nun die Kiachl vorsichtig auseinanderziehen, sodass sich kein Loch in der Mitte bildet.

Das Butterschmalz erhitzen (nicht zu heiß werden lassen) und ein Kiachl nach dem anderen backen. Am besten schmecken Kiachl mit Sauerkraut, daher anbei noch die Zubereitung für das ideale Topping:


Sauerkraut:

Zutaten:


Zubereitung:
Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und den Speck kleinwürfelig schneiden (alternativ kann hier auch gerne Würfelspeck verwendet werden). Nun alles in einem Topf anschwitzen, eine Prise Zucker dazugeben und alles gut durchmischen.

Die Rindersuppe dazu gießen Kümmel und Lorbeerblatt ebenfalls dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend das Sauerkraut in einem Sieb waschen, auspressen und in den Topf zu der köchelnden Rindersuppe geben. Das Ganze für zirka 1 Stunde köcheln lassen.

Rezept drucken

Teilen Sie dieses Rezeot

AnfrageDirekt Buchen