Genuss für Zuhause

Rezepte

Tiroler Kürbisbrot

Tiroler Kürbisbrot

Im Herbst hat der Kürbis seine Hochsaison und dass dieser mehr kann als Suppe und Halloweendekoration zeigen wir euch heute mit unserem leckeren Rezept für frisches, selbstgemachtes Kürbisbrot!

Zutaten:


Zubereitung:
Zuerst den Kürbis schälen, dann die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Nun 100 ml Wasser mit dem Zimt, den Nelken und dem frische geriebenem Ingwer in einen Topf geben und die Kürbiswürfel ca. 10 Minuten darin weichdünsten. Dann die beiden Nelkenblüten entfernen und den Kürbis mit einem Stabmixer pürieren.

Nun das Mehl in eine große Schüssel geben und eine Mulde in der Mitte bilden. Die Germwürfel in der lauwarmen Milch bröseln und darin auflösen. Wenn der Germ flüssig ist, in die Mulde gießen, mit etwas Mehl verquirlen und an einem warmen Ort - am besten in einem warmen Wasserbad - zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen.

Danach die Butter, den Zucker, das Kürbispüree, das Kürbiskernöl und das Salz unter den Germteig heben und noch einmal an einem warmen Ort 20 Minuten ziehen lassen. Währenddessen die Kürbiskerne grob hacken.

Nach den 20 Minuten den Teig nochmal gut verkneten und zirka zwei Drittel der Kürbiskerne untermischen.

Eine Kastenform mit zirka 30 cm Länge befetten und bemehlen. Dann den Teig hineingeben und einige Male an der Oberfläche einkerben, mit Wasser bestreichen und die restlichen Kürbiskerne darauf verstreuen. Den Teig ein letztes Mal für zirka 15 Minuten ziehen lassen.

Den Backofen vorheizen und dann das Kürbisbrot bei 180°C 25–30 Minuten backen. Dann etwas auskühlen lassen und genießen.

Rezept drucken

Teilen Sie dieses Rezept

AnfrageDirekt Buchen